Die Nordseekrabben

Was gibt es besseres nach einer Wattwanderung als frische Nordseekrabben? Diese Delikatesse aus dem Meer ist kleiner als die verwandten Garnelen. Somit sind Krabben auch für diejenigen ein köstlicher Genuss, die nicht gerne die unhandlichen Schalentiere knacken.

Aus dem Watt fischt man die Nordseseekrabben mit Keschern. Sie können roh verspeist werden, aber auch gegrillt, gekocht, am Spieß, in der Suppe, im Salat oder natürlich im beliebten Krabbenbrötchen.

Das Krabbenbrötchen ist aus den Imbissständen in Norddeutschland nicht wegzudenken und gehört zur nordischen Lebenskultur. Ein Krabbenbrötchen besteht aus einem Brötchen, das aufgeschnitten und mit Butter bestrichen wird, bevor es mit einem Salatblatt und Remoulade versehen wird, ehe die Krabben hineinkommen.

Eine besonders beliebte Spezialität Norddeutschlands sind auch Krabben mit Rührei. Dieses einfache Gericht besteht tatsächlich nur aus zwei Zutaten: fangfrische Krabben und frische Eier. Die Krabben mit Rührei werden entweder als herzhaftes Frühstück oder als Hauptgericht genossen, wo sie häufig mit Blattsalat und Bratkartoffeln serviert werden.

Auch das Krabbenbrot ist ein Klassiker aus Norddeutschland. Dafür wird eine Schwarzbrotscheibe mit Butter bestrichen und mit gekochten Nordseekrabben belegt. Garniert wird das Krabbenbrot traditionell mit einem Spiegelei.

In letzter Zeit wurden Nordseekrabben allerdings immer rarer und somit sind auch die Preise enorm gestiegen. So muss man beispielsweise im Nordseebad Fedderwardersiel für ein Krabbenbrötchen, in dem sich 100 Gramm Nordseekrabben finden, knappe acht Euro bezahlen.

Grund dafür sind die geringen Fangmengen, denn seit dem Jahr 2015 hat sich der Ertrag bei den Nordsee-Fischern halbiert. Die Fischer machen dafür die Wittlinge, Fische, die dem Dorsch sehr ähnlich sind, verantwortlich. Diese Krabbenfresser haben sich massenhaft vermehrt und fressen die Krabbenreviere leer.

Noch 2011 gab es einen Überfluss an Nordseekrabben und der Erzeugerpreis fiel auf 1,3 Euro pro Kilo für ungeschälte Krabben. Mittlerweile ist der Preis für ungeschälte Krabben beim Erzeuger auf das über Zehnfache gestiegen. Das wurde kürzlich auch in einem casino review sowie in einem online casino review veröffentlicht, wodurch auch große Händler wie Play Million auf die Krabbenkrise aufmerksam wurden.

Add Comment